„Hungerlöhne, Slums und Illegalisierung“